Sonntag, 26. April 2015

[REVIEW] Anziehungskraft Guido Maria Kretschmer

Lesen ist für mich schon immer mein liebster Zeitvertreib. Wenn man dann noch Bücher und Fashion, Make Up und Lifestyle verbinden kann, bin ich glücklich. Meine Freude war also riesig, als ich dieses Jahr das Buch „Anziehungskraft“ von Guido Maria Kretschmer auf dem Geburtstagstisch liegen hatte. Ich bin ein riesen Shopping Queen Fan und gerade Guidos Kommentare machen die Show so besonders und lustig. Genau dieser trockene Humor gepaart mit strikter Ehrlichkeit zieht sich auch durch sein Buch.

Für die, die ihn noch nicht kennen: Guido Maria Kretschmer ist ein deutscher Modedesigner, der inzwischen auch in verschiedenen Fernsehsendungen zu sehen ist. Sein letztes Projekt war „Deutschlands schönste Frau“, eine Art Germanys next Topmodel für normale Menschen :D
„Anziehungskraft“ ist ein Stylingratgeber, der sämtliche Figurtypen erklärt und berät und gleichzeitig Informationen über die schönsten Stoffe, Ordnung im Kleiderschrank und erfolgreiches Shopping liefert.
In den ersten Seiten stellt Guido die verschiedenen Figurtypen mit ihren Stärken und Schwächen vor. Alle haben einen liebevollen Namen (der Kugelfisch oder das sympathische Brett), die jeden Figurtyp gleich liebenswürdig und einzigartig machen. Fernab vom Size Zero Trend und Fitnesswahn stellt Guido auch kleine Schwachstellen, die jede Frau hat ins Rampenlicht und erklärt, wie man das beste aus ihnen herausholt. Zu jedem Figurtyp hat er Beispiele und eine witzige Geschichte oder Begebenheit zu erzählen – natürlich alles anonymisiert ;)
Am Ende jedes Kapitels hält er noch einmal Tipps für einen Alltags Look, Party Look und auch Frisur und Make Up bereit. Dazu kommen wunderbare Zeichnungen, um sich das ganze besser vorstellen zu können.
Die letzten Bereiche des Buches drehen sich dann um Shopping, Stoffe und unseren Kleiderschrank. Besonders die kleine Stoffkunde fand ich sehr interessant, da man sich doch irgendwie viel zu wenig mit dem beschäftigt, was man da auf der Haut trägt.
Die Shopping Tipps sind ebenfalls sehr hilfreich und würden sicherlich auch einigen Shopping Queen Teilnehmerinnen gut tun :D So geht es um die perfekte Begleitung, den perfekten Plan und vieles mehr.
Ein weiteres Highlight ist das Kapitel über den Kleiderschrank. Sicherlich kennt jede Frau das Problem, wenn der Schrank aus allen Nähten platzt, aber man einfach nichts zum Anziehen findet. Guido vermittelt leicht und kompakt, wie man die Kleider besser ordnet und sich auch überwinden kann mal etwas wegzuschmeißen („das ziehe ich nochmal an!... Wirklich...!“)

Das Buch ist zwar mit einem Preis von 18 Euro etwas teurer, dafür bekommt man aber ein schön illustriertes Buch, was auch von außen schön und elegant anzusehen ist. Es ist für mich zu einem dauerhaften Begleiter geworden, aus dem ich auch gerne für Freundinnen zitiere. Denn ich muss gestehen – beim Lesen ist mir zu fast jedem Figurtyp ebenfalls ein Beispiel eingefallen!
Auch die abschließenden Worte von Guido sollte man gelesen haben und sich zu Herzen nehmen, vor allem wenn man vielleicht ab und zu mit seiner Figur hadert. Nachdem man das Buch gelesen hat, fühlt man sich definitiv wohler in seiner Haut und hat gleich Lust, sich eine Freundin zu schnappen und shoppen zu gehen (obwohl die beste Freundin nicht immer die beste Shopping Begleitung ist, aber das müsst ihr schon selbst nachlesen :P)

Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen, auch wenn man vielleicht keine Leseratte ist. Es ist gut geschrieben und man hört Guido Maria Kretschmer hinter jedem Wort heraus. Definitiv eine Investition wert!

Donnerstag, 23. April 2015

[NOTD] Essie Spin the Bottle und Mint Candy Apple

Wenn ich einen Blick in meine Nagellackbox werfe, bleibt er meist an den ganzen Pastelltönen von Essie hängen. Nicht zickig, deckend- kein Wunder, dass Essies die einzigen Lacke sind, die bei mir jemals nennenswert an Füllstand verlieren. Das liegt neben der Qualität natürlich auch an den wunderbaren Kombinationsmöglichkeiten. Ein ganz einfaches, schnell gemachtes Exemplar frühlingshafter Nagel"kunst" hab ich euch die Tage festge- und bisher auch vorenthalten.
Einer meiner Lieblingsfarben ist Mint Candy Apple, den ich mittlerweile seit gut dreieinhalb Jahren habe. Zwar ist die Konsistenz inzwischen nicht mehr so flüssig wie kurz nach dem Kauf, trotzdem lässt er sich immer noch benutzen. Seit diesem Jahr ist außerdem ein Lack im Standardsortiment aufgetaucht, welchen es vorher nur in LEs gab und jetzt die Herzen der Massen erobern darf.
Spin the Bottle ist ein neutraler Nudelack, der endlich mal hell genug ist um auf meinen Nägeln nicht bräunlich auszusehen. Stattdessen hat man eine gepflegte, unauffällige Maniküre, die die Finger optisch verlängert. Vor allem bei kurzen Nägeln und Fingern wirken dunkle Lacke unvorteilhaft und man sollte sich eher auf Farben konzentrieren, die der eigenen Hautfarbe ähneln. Einer weiterer Trick dafür, der übrigens auch hervorragend bei splitternden Nägeln hilft, die einfach nicht lang wachsen wollen: orientiert euch beim Feilen an eurem Nagelbett, bzw. am natürlichen Verlauf der Nagelhaut. Eckige Fingernägel reißen meistens an den Kanten ein. Ovale hingegen bleiben weniger hängen und wirken auch wieder weniger massiv.
Zum NOTD, was sehr einfach und schnell geht. Lackiert zuerst euren ganzen Nagel in der helleren Farbe und lasst alles gut durchtrocknen. Für ein gleichmäßiges Ergebnis waren zwei Schichten Spin the Bottle nötig. Danach einfach ohne Klebestreifen Freihand von links nach rechts (oder auch rechts nach links ;) ) die obere Hälfte des Nagels mit der dunkleren Farbe abteilen und den Lack zur Spitze hin ausstreichen. Um den Übergang zu glätten habe ich statt einem normalen Topcoat den OPI Gaining Mole-Mentum aus der Muppet-LE aufgetragen, der roségoldene, goldene und silberne Splitter enthält. Gefällt euch die Kombination?

Montag, 20. April 2015

[SHOPPING] Shoppingguide Dublin oder "warum Irland ein Paradies ist"

Vor genau zwei Wochen saß ich im Flieger nach Dublin, Irland. Voller Vorfreude und einer langen Einkaufsliste. England und Irland sind meiner Meinung nach in Sachen Mode der hiesigen immer ein Jahr voraus, was es unheimlich spannend macht, die Geschäfte zu durchstöbern und die Menschen anzuschauen ;) Neben Klamotten gibt es natürlich auch im Bereich Pflege und Verschönerung so einiges, was man hierzulande nur übers World Wide Web beziehen kann und das meist unschlagbar günstig! Trotzdem bleibt die Währung die Gleiche, man muss sich keine Sorgen über den aktuellen Kurs machen und hat direkt ein Gespür für die Preise.
O'Connell Street
Mal ganz abgesehen davon hat die Stadt noch so einiges mehr zu bieten. Dieser Post ist eine Mischung aus ein paar Einkäufen, Shoppingtipps, und Schnappschüssen der irischen Hauptstadt. Die hat übrigens nur eine halbe Million Einwohner und ist demzufolge sogar geringfügig kleiner als Dresden.
O'Connell Bridge über die Liffey
Du kaufst regelmäßig bei Lush ein? Im Gegensatz zum Lush-Shopping in England musst du in Irland die Preise nicht umrechnen und auch der schlechte Pfund-Kurs macht dir keinen Strich durch die Rechnung. Mein Tea Tree Water kostet in Deutschland 17,95 Euro, in Irland schlappe 9,95 Euro. Das sind ganze achtzig Prozent Zuschlag!

Wo wir gerade von Zuschlag reden, englischsprachige Bücher kosten bei Thalia und Co. ein kleines Vermögen. Dank Bücherdeals 3 für 2 und generell sehr niedriger Buchpreise kann man hier für unter 3 Euro an aktuelle Bücher kommen. Auch die Zeitschriften haben meistens richtig gute Extras dabei (Wimpernzange, Eyeliner von Eyeko...).
Paul Costelloe Geldbörse, gibts auch hier bei TkMaxx
Wie auch in Frankreich, gibt es in Dublin an jeder Ecke eine gut sortierte Apotheke, die weit mehr in petto hat, als nur Blasentee, Hustensaft und Pflaster. Neben dekorativer Kosmetik, bekommt man hier auch Tools wie die Pinsel von Real Techniques oder den Velvet Smooth Express Pedi von Scholl. Preise vergleichen ist aber Pflicht, denn oft sind die Originalpreise höher als die in Deutschland (höhere Steuern), wenn es sich um internationale Marken handelt. Trotzdem kann man ordentlich sparen, wenn man auf die Deals achtet.
Scholl Velvet Smooth Express Pedi, 25 Euro
Der Express Pedi von Scholl kostet in Irland normalerweise 50 Euro (40 Euro bei dm, Müller etc.), ist aber teilweise monatelang auf die Hälfte reduziert. Und bei uns spricht man schon bei 5 Euro Rabatt von einem "Angebot".  Da ich das Ding schon eine Weile lang angeschmachtet habe, ist es für angemessene 25 Euro bei mir eingezogen. 
Bourjois Healthy Mix Concealer- Nachgekauft, 9,95 Euro
Das Studentendasein ist auch so eine Sache, die höchstens mal im Zoo oder im Museum was bringt. Dublins Kaufhäuser, Schuhläden, Klamottenläden etc. gewähren fast alle 10-15% Rabatt für Studenten, ist das nicht freundlich? Und das auch auf Nike, Converse, Adidas... Ach ja und in die staatlichen Museen kommt man eh kostenlos. 
Hush Puppies bei Schuh
Neben Büchern, Schuhen und Pediküre durfte auch noch die Lightly Toasted von W7 mit, die ein tolles Dupe zur Naked 1 von Urban Decay ist. Vor Ort mal Swatches zu sehen und sich mal einen Überblick zu verschaffen ist so viel angenehmer, als online shoppen!
W7 Lightly Toasted, 9,50 Euro
Bei Forever 21 hab ich eine leichte Jeanshose und ein rosefarbenes Riesenhalstuch mitgenommen, und bei Diesel eine dunkelblaue Steppjacke gekauft. Die sind nämlich dort an jeder Ecke zu sehen und haben bestimmt auch bald hier ihren Siegeszug.
George Street Arcade mit vielen kleinen Geschäften
Abgesehen vom Shopping überzeugt Irland mit viel Charme, einer Mentalität, bei der erstmal das Alte erhalten wird und wenig Glas und Beton das Stadtbild bestimmen. Achja, und natürlich mit Guinness, wie konnte ich das vergessen ;)
Liffey-Sunset
Wir hatten echt sehr viel Glück mit dem Wetter und haben tatsächlich nicht einen einzigen Regentropfen abbekommen. Sonne satt und 20 Grad haben oft dazu verleitet, sich in die wunderbaren Parks zu setzen, oder einfach den Sonnenuntergang zu genießen. Eine super Alternative für alle die, die London schon gesehen haben, aber auf das Flair und die Sprache nicht verzichten wollen.

Mittwoch, 1. April 2015

[REVIEW] brit-tea Limited Edition LE von Essence*+ Mini-Gewinnspiel

Seit heute ist die neuste LE von Essence im Handel erhältlich, die farblich die Gartensaison eröffnen soll und euch für die ersten Partys im Grünen ausstattet. Bei "brit-tea, it's teatime!" hatte ich mir eher eine britisch, königlich inspirierte Produktauswahl vorstellt und war deshalb bei den ersten Bildern echt überrascht, weil der Name nicht so richtig zu den typischen Frühlingstönen passt.
Davon mal abgesehen ist das Design doch wirklich sehr süß und mädchenhaft- neben dem wunderschön geprägten Blush, welches leider nicht in meinem Testpäckchen enthalten war, ist der Lipgloss sehr schön verziert und auch die Umverpackung vom Lip Balm kann sich sehen lassen.

Essence Lipgloss 02 pink to go, 1,79 Euro
Passend zur zarten Aufmachung ist auch das Ergebnis dezent und verleiht den Lippen nur einen leichten Glanz und einen Hauch Farbe. Das warme Pink wirkt sehr frisch und die Schimmerpartikel nimmt man in normaler Gesprächsdistanz nicht mehr wahr.
Die Konsistenz ist nicht übermäßig klebrig und zieht nach und nach in die Haut ein. Zurück bleiben gut durchfeuchtete Lippen, die noch einen leichten Stain aufweisen. Ein sehr hübscher Alltagslipgloss, den man sich für gerade mal 1,79 Euro durchaus mal anschauen kann. Neben dem schönen Pink auch noch in einem Apricot erhältlich.

Essence Nail Polish, 01 tea-pical british & 02 have a beau-tea-full day, 1,79 Euro
Die vier Nagellacke der LE wirken im Fläschchen ein bisschen langweilig, aber auf den Nägeln können sie was! Die Lacke sind allesamt voller Schimmer, trocknen aber semimatt- laut Produktversprechen "wie Porzellan" und sollen außerdem auch langhaltend sein. 
Der fliederfarbene Lack deckt in zwei Schichten das Nagelweiß noch nicht richtig ab. Das schafft 02 have a beau-tea-full day deutlich besser. Übrigens kommt der Mint Candy Apple von Essie sehr nahe, trotz völlig anderem Finish. Der Auftrag gelingt sehr gleichmäßig und schnell. Für alle die keine Sand-, Lack-, Lederfinishes mehr sehen können, hat Essence jetzt das Porzellanfinish erfunden ;)
In meinem Päckchen von Cosnova waren außerdem noch die süßen Rosenohrringe enthalten, die ihr für 1,99 Euro im Doppelpack kaufen könnt, ein pflegender Lip Balm und ein zweiseitiger synthetischer Eyeshadow-Brush. Da ich keine Ohrringe trage, in Lippenpflege fast ersticke und auch genügend haarige Helferchen mein Eigen nenne, möchte ich einer von euch eine kleine Freude machen und verlose die drei Produkte. Sie sind natürlich unbenutzt. 
- Teilnehmen könnt ihr einfach per Kommentar
- Folgt mir via GFC 
- und hinterlasst mir eure E-Mail-Adresse
- ausgelost wird am 12.04.2015 12.00 Uhr mittags
Habt ihr die neue Limited Edition von Essence schon im Laden entdeckt und euch was mitgenommen?
*alle Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von Cosnova zur Verfügung gestellt

EDIT: Ausgelost wurde ganz altmodisch mit Zettelchen. Und gewonnen hat Maria! E-Mail ist raus, wenn ich in drei Tagen noch keine Antwort habe, werden die Zettel noch mal geschüttelt.
Ich hoffe ihr hattet eine schöne Osterwoche und kränkelt nicht so rum wie ich gerade. Guten Start ins neue Semester, die neue Arbeits- oder Schulwoche!