Sonntag, 3. Mai 2015

[REVIEW] Catrice Nomadic Traces LE*

Die Frühlings-LEs sind passé. An Lindgrün, Rosè und Flieder haben wir uns lange sattgesehen und sind bereit für den Sommer. Damit wir das auch ja nicht vergessen, überschüttet man uns mit einer farbenfrohen Pressemeldung nach der anderen. Teil dieser Lawine ist auch die neuste LE von Catrice, die uns diesen Mai die aktuellen Ethno-Looks der Laufstege auf Gesicht und Nägel zaubern soll. Hier also meine kleine Review zur Nomadic Traces LE.


"Ethno und Exotik. Fernweh lockt auf neues Terrain. Lädt ein, auf eine Reise in die Wüste und offenbart die unendliche Schönheit des Orients. Die kommende Ethno Couture ist sommerlich, sinnlich und luxuriös. Ein moderner Mix aus Mustern und feurigen Farben. Den Auftakt des lebendig interpretierten Nomaden-Looks lieferten die Spring/Summer Runway-Schauen, auf denen die Designer orientalisch anmutende Designs mit neuer Lässigkeit präsentierten. Mit der Limited Edition „Nomadic Traces“ by CATRICE wird der aufregende Fashion Trend im Mai 2015 in die Beautywelt gebracht. Helles Rot und elektrisierendes Blau werden mit ruhigem Grau-Braun, warmem Gold, zartem Nude sowie frischem Apricot kombiniert."

Im Paket von Cosnova waren diesmal alle vier Nagellacke der LE, ein matter Lip Pen, ein Eyeliner und das Herzstück- der Bronzer enthalten. Von dem konnte ich auch gleich beim Öffnen der Box einen guten Farbeindruck bekommen, weil überall braunes Puder klebte. Nicht so schlimm und mit ein bisschen Putzen schnell behoben. Unter dem ganzen Staub kam dann erst das Design zum Vorschein. Der filigrane Ethno-Print zieht sich durch die gesamte Kollektion und gefällt mir außerordentlich gut. Überhaupt nicht überladen und sehr elegant. Die Nagellacke unterscheiden sich außer den roségoldenen Aufdrucken nicht von den Standardflaschen. Die Verpackung des Bronzers ist quadratisch und flach, was ich ebenfalls positiv finde, da man so einfach besser stapeln kann.

Die Lacke haben nicht nur das Aussehen ihrer Geschwister aus dem Standardsortiment, sondern auch ihre Pinsel. Die sind wie gewöhnlich schön breit und fächern sich hervorragend am Nagelbett auf, sodass das Lackieren an sich zügig vonstattengehen kann. Die Konsistenz erinnert an meine geliebten Essie-Lacke und ist flüssig und deckend. Mit einer Schicht erreicht man bereits ein zufriedenstellendes Ergebnis, zwei können dennoch nie schaden. Zur Auswahl stehen Metalloptik, Matt Effekt und stinknormales Creme-Finish.


Der erste Lack ist Boundless Peach, der im Fläschchen als zartes Apricot mit pinkgoldenem Schimmer erscheint. Auf den Nägeln ist wie immer von Schimmer nicht mehr viel zu sehen. Wem kommt da nicht auch Tart Deco von Essie in den Sinn? Unten auf dem Swatch sieht man allerdings, dass der minimal dunkler und orangestichiger ist.

Von oben nach unten: Catrice Boundless Peach, Essie Tart Deco, Catrice Nomaddicted to Red
Wer allerdings nach einem günstigeren Dupe sucht, kann hier 5 Euro sparen. Boundless Peach ist sogar der Gewinner der Herzen (meines zumindest), weil der höhere Weißanteil meiner Schneewittchenhaut entschieden mehr schmeichelt.

Boundless Peach 2,79 Euro
Jetzt zum ersten Matt-Effect-Lack: Normaddicted to Red (Neonrotpink) lässt sich genau so gut lackieren wie alle anderen Lacke, deckt aber erst in zwei Schichten das Nagelweis komplett ab. Die Farbe fängt meine Kamera nicht richtig ein. Auf den Fotos wirkt sie viel röter, als sie in Wirklichkeit ist. Auf den Pressebildern konnte man die Lackfarben übrigens super erkennen! Da überraschen uns die Hersteller ja oft mit völlig anderen Produkten. Der matte Effekt ist weniger stark, als ich es erwartet habe, nutzt sich aber auch nicht so schnell ab.

Nomaddicted to Red 2,79 Euro
Der zweite Matt-Lack ist meiner Meinung nach auch der langweiligste der ganzen LE. Trip into the Blue ist sehr satt und kein Stück lilastichig, lackieren ließ er sich wieder einwandfrei. Trotzdem sah er im Fläschchen vielversprechender aus. Meckern auf hohem Niveau ;)

Trip into the Blue 2,79 Euro
Und der Letzte ist nochmal ein Knaller! Warmes Braun mit ganz viel goldenem Schimmer verkörpert irgendwie genau das, was mich der Text zur Kollektion hatte hoffen lassen. Durch die feinen Partikel wirkt die Farbe irgendwie mehrdimensional. Ich habe hier nur eine Schicht lackiert und man sieht gut, dass trotz der Formulierung keine Streifen zu sehen sind. Natürlich sollte man bei Metalllacken immer darauf achten, mit einer leichten Hand und ausreichend Produkt zu arbeiten.

Wanderluxe 2,79 Euro
Das Herzstück der Sommer-Editionen ist wie immer der Bronzer. Wie ich schon anfangs erwähnt habe, erfordert Brave Bronze ein wenig Vorsicht. Die Pressung ist (zumindest bei meinem Exemplar) sehr zart, d.h. im Auftrag ist er sehr buttrig, aber verreisen ist damit nicht drin. Wer das Teil unfallfrei nach Hause bekommen hat, kann sich auf einen warmen Bronzer freuen, der es trotzdem schafft, nicht orange auszusehen.

Brave Bronze 4,99 Euro
Die Prägung soll Sonnenstrahlen darstellen. Das Muster des Deckels hätte mir aber noch besser gefallen. Im Swatch seht ihr das Puder geschichtet und verblendet. Durch die matte Formulierung eignet er sich super zum Konturieren, wozu ich Bronzer auch in den meisten Fällen verwende.


Für 4,99 Euro erhaltet ihr zwölf Gramm, womit man ewig auskommen dürfte. Ein tolles Produkt, was ich mir vermutlich auch selbst gekauft hätte. Preis-Leistung stimmt einfach, das Ergebnis überzeugt. Einziger Kritikpunkt ist die Pressung. Aufgetragen habe ich meine Kontur mit dem 109 Luxe Face Paint von Zoeva.

Konturiert mit Brave Bronze
Last but not least zu den Produkten in Stiftform. Ihr könnt hier zwischen zwei Longlasting Eyeliner Pens und zwei Matt Lip Color Pens wählen.

Matt Lip Color Pen in Urban Red 3,49 Euro und Longlasting Eyeliner Pen in Leap in the Dark 2,99 Euro
Neben einem dunklen Blau gibts den Kajal in Leap in the Dark einem, wie es Catrice treffend beschreibt, "nearly black". Ein sehr dunkles Grau, was durch die Gelformulierung besonders cremig im Auftrag ist. Und auch bei der Haltbarkeit ist nicht zu viel versprochen worden. Man muss ganz schön rubbeln um den wieder abzubekommen. Durch die herausdrehbare Spitze und integriertem Anspitzer ist hier präzises Arbeiten gewährleistet.


Von ganz natürlich zu ganz schön auffällig wird's mit den zwei Lip Pens. Urban Red ist eher blaustichig und sorgt so für schön weiße Beißerchen. Die Spitze ist ein wenig zu dick um direkt damit auf die Lippen zu gehen (wie wär's auch hier mit einem integrierten Anspitzer?). Zumindest bei einem matten, so deckendem Ton! Man braucht schon einiges an Zeit und Geduld, bis die Konturen annähernd stimmen. Danach wird man mit satter Farbe belohnt, die aber nicht vollständig matt trocknet. Die enthaltene Sheabutter schützt eure Lippen vor dem Austrocknen und sorgt für ein angenehmes Lippengefühl. Squalane ist sogar der Hauptinhaltsstoff. Dieser macht die Haut auch weich und geschmeidig und ist auch in vielen hochwertigen Hautpflegeprodukten enthalten. Die Farbe trägt sich langsam aus der Mitte hin ab und hinterlässt einen leichten Stain. Für alle dunkleren Hauttypen ist auch noch ein zweites Rot erhältlich, dass nach den Pressebildern eher einen warmen Orangeeinschlag hat.

Matt Lip Color Pen in Urban Red
Alles in allem eine wunderbare LE von Catrice, von der ich euch besonders den Bronzer und die Nagellacke ans Herz legen möchte. Von der Qualität sind alle Produkte top. Ihr findet die Aufsteller im dm, bei Budni, Müller, Rossmann und Douglas.
 *Alle Produkte wurden mir von Cosnova kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Kommentare:

  1. Die Nagellacke finde ich wunderschön. Vor allem das leicht matte Finish gefällt mir sehr :-) Liebe Grüße Flausenfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich eine sehr gute Auswahl :) LG

      Löschen
  2. Boundless Peach ist wirklich sehr schön, der gefällt mir :)

    Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv meine Lieblingsfarbe aus der LE!

      Löschen
  3. Wanderluxe ist wunderschön!
    Liebe Grüße
    Tamina

    http://taminathenailien.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hey, coole Nagellackfarben! Gefallen mir alle sehr gut ♥ Wie bekommst du deine Lippen so exakt geschminkt? Sieht klasse aus :)

    Auf meinem Blog verlose ich gerade ein Abendkleid von Jette Joop... schau doch mal vorbei :)

    Liebe Grüße, Nicole von
    www.nicolekatharinaphotography.blogspot.com

    AntwortenLöschen